Fingerfood zur Silvesterparty

Kein Besteck,keine Teller und mit einem Happs im Mund.

Frischkäse-Parma-Pops

  • 100       g          Parmaschinken
  • 20         g          Rucola
  • 20         g          Pinienkerne
  • 400      g           Frischkäse
  •                           einige geschnittene Basilikumblättchen, Salz, frisch gem. Pfeffer
  • ca.30    g          Nußblättchen
  • ca.  3   EL         gemischte, gehackte Kräuter
  • 25                      Salzstangen oder dünne Grissini

Schinken in kleine Würfel schneiden. Rucola in feine Streifen schneiden. Pinienkerne fein hacken. Frischkäse mit Schinken, Rucola, Pinienkernen und Basilikum mit einer Gabel gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Frischkäsemischung zu 25 kleinen Kugeln formen und diese wahlweise in den gehackten Kräutern oder in Nußblättchen wälzen. Im Kühlschrank anziehen lassen! Danach vorsichtig mit Salzstangen oder Grissini fixieren und sofort servieren! Oder die Salzstangen erst kurz vor dem Servieren einstecken, da diese sonst weich werden!

Rhabarberchips

Geputzten Rhabarber in 10-15 cm lange Stücke schneiden und mit einem Sparschäler gleichmäßig dünne Streifen runter schälen. Auf Backpapier, auf einem Blech ausbreiten und bei 90° so lange trocknen bis sie knusprig sind.

Passt als dekorative Garnitur zu Eis und vielem anderen!

Käsebällchen

  • 500   g          Mozzarella
  • 3       EL        geriebenen Parmesan
  • 1                    Ei
  • 100   g          Mehl
  • 1       TL        Oregano
  •                       Paniermehl und Öl

Die Zutaten mischen, kleine Kugeln formen, panieren und in heißem Öl ausbacken!

Grünkohl-Chips

Den Grünkohl waschen, abtrocknen, von den Stielen ziehen, in gefällige Stückchen schneiden, in einer Schüssel mit etwas Öl durchmischen, damit alle Rispen mit Öl überzogen sind. Danach auf ein Blech mit Backpapier Legen und im Ofen bei 60° trocknen bis sie knusprig sind. Vor dem servieren mit Meersalzflocken bestreuen!

Smuschi

Siehe unter das Neueste!

Kartoffelchips selbst gemacht

Kartoffeln in dünne Scheiben hobeln. Einen flachen Teller dünn mit Öl bepinseln. Die Kartoffelscheiben drauflegen. Nach Geschmack würzen. Für 3 Minuten in die Microwelle schieben. Fertig!

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Komentare und Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
Steuerfreie Rente GS

Ochsenmark auf Krustenbrot

Zutaten:

 

  • Markknochen
  • Zwiebellauch-Knospen oder Schnittlauch
  • Krusten-Graubrot
  • grobes Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Die Markknochen für ca. 20 - 25 Minuten in den, auf 200° vorgeheizten Ofen stellen.

In der Zwischenzeit den Zwiebellauch schneiden und das Brot rösten.

Das Mark aus den Knochen puhlen, auf den knusprigen Brotscheiben verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem geschnittenen Zwiebellauch bestreuen.

 

Ochsenmark hat einen unvergleichlich tollen Geschmack und ist deshalb eine feine Delikatesse!

 

Dann gibt es noch die Variante das Mark roh aus dem Knochen zu schlagen.

Man stellt den Markknochen mit der Schnittfläche auf ein dickes Brett oder Hackstock und schlägt mit der Spitze des Küchenbeils bis 5 mm (Knochendicke) tief in den Knochen. dabei bricht er automatisch entzwei und das Mark kann im Ganzen entnommen werden.

Diese Markrollen schneidet man in 3 mm dicke Scheiben und belegt damit das Brot.

nun noch kurz bei Oberhitze im Salamander überbacken.

Das Mark hat dann eine intensive dunkel-Rosa Färbung und die Scheiben sind noch erkennbar!

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Komentare und Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
Katja van Ayk - Lift Sensational Cream

Pimientos Patron

Diese, etwa 3 -5 cm großen spanischen Paprika schmecken köstlich bis pikant-scharf!

Sie werden in wenig heißem Olivenöl rundum kurz gebraten (etwa 1 Minute) und mit groben Meersalz bestreut.

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Komentare und Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind

Spinat-Chips

Setzen Sie ihrer Fantasie keine Grenzen. fast aus allen Gemüse kann man Chips machen!

Bei Gelegenheit folgen noch weitere Rezepte!

Zutaten:

 

Frischer Spinat

Olivenöl

Knoblauchpulver

Zwiebelpulver

Feines Meer,-oder Jodsalz

 

Zubereitung:

 

Spinat waschen und von den Stielen befreien.

Mittels einer Salatschleuder trocknen.

In einer Schüssel mit Olivenöl vorsichtig mischen.

Alle Blätter sollen mit Öl benetzt sein!

Die Spinatblätter einzeln mit etwas Abstand auf ein Blech legen, welches vorher mit Backpapier ausgelegt wurde.

Im vorgeheizten Ofen, bei 180° ca. 10 min. backen bis sie knusprig sind!

 

 

 

 

Nehmen Sie nur gutes Olivenöl. Zum Beispiel das "Ja" von REVE und noch weitere 2 Öle waren im Schadstofftest von 20 Ölen die einzigen unbedenklichen!

Außerdem war es mit € 3,60 das günstigste.

Andere Öle, die die € 10,00 Marke gesprengt hatten, waren mit Schadstoffen belastet!

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind

Rote-Bete-Chips

Frische Rote Bete schälen und in dünne Scheiben hobeln.

Oliven-Öl mit feinem Meersalz, Meerrettich aus dem Glas und etwas gemalenem Kümmel würzen. Die Rote Betescheiben in das Würzöl tauchen ind einzeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes blech setzen. Bei 180° ober und Unterhitze etwa 30 min. backen.

 Sie sollten sich außen etwas wellen.

Richtig knusprig werden sie erst wenn sie kalt sind!

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
Couponbox

Salbei-Chips

Möglichst große, frische Salbeiblätter in mit groben Meersalz gewürztem Olivenöl wenden.

Einzeln, auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen (180°) ca. 10 min. backen.

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mayers Kochkunst