Mediterraner Fisch-Nudel-Topf

 

 

Ein sattmachendes Gericht, das die feine mediterrane Küche als bodenständigen Eintopf präsentiert.

 

 

 

 

250   g       norwegische Kabeljaufilets
250   g       norwegische Seeteufelfilets
200   g       norwegische Miesmuscheln
200   g       Nudeln
2       Stk.   Fleischtomaten
1 Stange   Lauch
1       Stk.   Fenchelknolle, frisch
2       Stk.   Karotten
2       Stk.   Schalotten
2  Zehen    Knoblauch
3       EL     Olivenöl
1       EL     Tomatenmark
200   ml      Weißwein
300   ml      Fischfond
2       EL      Kräuter der Provence
1       Stk.    Lorbeerblatt
                   Salz
                   Pfeffer, grob gemahlen

 

 

Zubereitung

  1. Das frische Fischfilet waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Die frischen Miesmuscheln wässern, von außen sehr gut säubern, die Bärte entfernen und bereits geöffnete Muscheln aussortieren. Die Nudeln (bevorzugt Penne) in Salzwasser bissfest garen, abschütten und abschrecken.
  2. Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, häuten, den Strunk entfernen und würfeln. Das restliche Gemüse waschen und trocknen. Lauch in Ringe schneiden. Fenchel halbieren und in Streifen schneiden. Karotten schälen und in Scheiben oder Streifen schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  3. Schalotten und Knoblauch in Öl anbraten. Gemüse, bis auf die Tomaten, zugeben und ebenfalls kurz anbraten. Tomatenmark zufügen und kurz mitrösten. Tomaten dazugeben. Mit Weißwein und Fond (Fisch- oder Gemüsefond) ablöschen. Kräuter und Lorbeerblatt einrühren und die Fischwürfel sowie die Muscheln ebenfalls in den Topf geben. Topf schließen und bei mittlerer Hitze rund 10 Minuten garen. 2 Minuten vor Ende der Garzeit die Nudeln in den Topf geben und alles mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Muscheln, die nach dem Garen fest geschlossen sind, unbedingt aussortieren. Lorbeerblatt ebenfalls entnehmen. Den mediterranen Fisch-Nudel-Topf in vorgewärmten, tiefen Teller anrichten.


 

Französischer Fischsuppentopf mit Rouille

  • Für die Sauce (Rouille):

 

  • 2                       rote Paprikaschoten abgezogen
  • 5        Zehen     Knoblauch
  • 1      Spritzer     Zitronensaft
  • 2                       Kartoffeln gekocht
  • 1                       Eigelb
  • 150         ml       Olivenöl
  •                           Salz
  •                           Cayennepfeffer
  •                           Safranpuver
  •                           Pfeffer
  •                           geröstete Baguettescheiben

 

Zubereitung der Rouille:

 

Paprika putzen, vierteln und bei 270°  Oberhitze im Backofen grillen bis die haut schwarz ist. Nachdem die Paprika leicht abgekühlt ist, läßt sich die Haut leicht abziehen!

Nun Paprika mit Knoblauch im Mixer zu einer Paste verabeiten. Durchgedrückte Kartoffeln zufügen, mixen. Nun das Eigelb in eine Schüssel geben, mit Salz, Cayenn, Safran und Zitronensaft würzen und unter rühren das Öl und die Paprika-Kartoffelpaste langsam dazugeben bis eine dickliche Konsistens wie Mayonnaise entsteht.

Noch einmal abschmecken.

 

 

Für den Suppentopf:

 

  • 2                    Kg          Mittelmeer-Fischfilets in grobe Würfel ca. 3x3 cm geschnitten, mit Haut.
  •                                      Drachenkopf, Seeteufel, Red Snapper, Meeraal,Knurrhahn, Rotbarsch,                
  •                                      Petersfisch.
  • 2                                   Zwiebeln
  • 4               Zehen           Knoblauch
  • 4                                   Tomaten (geschält)
  • 1               Knolle           Fenchel
  • 3                                    Petersilienwurzeln
  • 1              Stange           Porre
  • 3             Stangen          Sellerie
  • 3                                    Karotten
  • 3                      EL         Olivenöl
  • 3                        L          Fischfond
  • 4               Zweige          Thymian
  • 8               Zweige          Petersilie
  • 1/2           Flasche         trockenen Weißwein
  • 250                  ml          Noilly Prat
  •   10                                Lorbeerblätter
  •     8                                Nelken
  •   10                                Pfeffer weiß ganz

                                               Safran (so viel man sich leisten kann!)

  •                                       gezupfte Blattpetersilie
  •     2          Flaschen        trockenen Weißwein         

 

Zubereitung Suppe:

 

 

Von den Fischkarkassen, Gräten und Köpfen , Suppengemüse , 2 Flaschen trokenem Weißwein, Gewürzen und Wasser einen kräftigen Fischfond kochen ca. 40 min. nur simmern lassen! Abseihen.

In einen schweren Topf das Olivenöl geben. Zwiebeln, knoblauch und Tomaten anschwitzen. Das würfelig geschnittene Gemüse zugeben und weiter hell rösten. Mit Weißwein und Noilly Prat ablöschen. Einige Minuten Kochen lassen. Mit dem Fischfond aufgießen. Wenn es kocht eventuell noch mal abschmecken. Die würfeligen Fischfilets zugeben und höchstens 5 Minuten ziehen lassen.

In vorgewärmten Tellern je 1 Scheibe geröstetes Baguette, dick mit Rouille bestrichen legen und die heiße Suppe angießen. Mit grob gezupfter Blattpetersilie servieren.

 

Tipp:
Ist zwar nicht französisch, passt aber ausgezeichnet zu diesem Fischsuppen Topf: Würzen Sie mit Setschuanpfeffer!

 

 

 

 

Lachseintopf mit Kürbis, Honig und Pflaumen

 

 

2 EL           Butter
1 Stk.         Zwiebel
1 kg           Kürbis
500 ml       Gemüsebrühe
1 cm          Ingwer, frisch
2 TL           Thymian, frisch
1 Prise       Salz
1  Prise      Pfeffer, grob gemahlen
1 TL            Honig
200 g          Pflaumen (Zwetschgen)
200 g          norwegisches Lachsfilet, ohne Haut und Gräten
1 Prise       Thymian

 

 

 

Zubereitung

  1. In einem großen Topf 1 EL Butter bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Zwiebel (gewürfelt) darin anbraten, dann den Kürbis (bevorzugt Hokkaido-Kürbis, gewürfelt) hinzufügen. Goldbraun anbraten und die Gemüsebrühe angießen. Ingwer und Thymianblättchen zugeben, mit Pfeffer und Salz abschmecken und aufkochen. 

  2. In einer Pfanne die übrige Butter bei mittlerer Temperatur zerlassen und den Honig zugeben. Die Pflaumen darin anbraten. Dann die Pflaumen und den Lachs zur Suppe hinzufügen. Kurz bei mittlerer Temperatur erhitzen, bis der Lachs gar ist, die Suppe sollte jedoch nicht mehr kochen, und mit Thymianspitzen dekoriert servieren.


 

Seeteufel mit Miesmuscheln (Portugal)

 

 

  • 600      g         Seeteufel, ohne Haut
  •                        Salz, frisch gem. Pfeffer
  • 1          kg       frische Miesmuscheln
  • 100      g         Zwiebeln
  • 3                     Knoblauchzehen
  • 80        g         Staudensellerie
  • 1000    g         grüne Paprikaschote
  • 350      g         Mangold
  • 400      g         Tomaten
  • 3          EL       Olivenöl
  • 300      ml        Vino verde (erst durch den Vino verde schmecken Fisch  und
  •                         Muscheln so richtig portugisisch, denn der grüne Wein  aus dem
  •                         Minho, dem grünen Norden Portugals, hat einen ganz un-
  •                         verwechselbaren Geschmack und sollte natü4rlich auch dazu
  •                         getrunken werden.
  •  300      ml        Fischfond (siehe unter Soßen und Fonds)
  • 2           EL       Zitronensaft
  • 2           EL       gehackte glatte Petersilie
  • 1           EL        gehackte Staudensellerieblättchen
  • 1           TL        Salz, frisch gem. Pfeffer


 

 

Den Seeteufel in Stücke schneiden, salzen und Pfeffern. Die Miesmuscheln gründlich waschen, den Bart entfernen. Bereits geöffnete Exemplare wegwerfen.

Die Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Staudensellerie und Paprika in feine Streifen schneiden. Mangoldblätter in 2 cm Streifen schneiden. Tomaten schälen und ohne Kerne in Würfel schneiden.

DasÖl im Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin hell anschwitzen. Gemüse zufügen und 5 Min. dünsten. Mit Weißwein und Fischfond aufgießen, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Muscheln und Seeteufel zugeben und bei geschlossenem Topf 6 Min. garen. Nicht geöffnete Muscheln wegwerfen! Die Kräuter untermischen.

dazu Passt am besten Knoblauchbaguette und Vino verde!

 


 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mayers Kochkunst