Gegrillte Melonen mit Minzquark

 

  • 80 ml               Olivenöl
  • 1 Zweig            Rosmarin
  • 0.5 Tl               Meersalz
  • 2 Stiele            Pfefferminze
  • 170 g               Ziegenquark
  •                         Salz
  •                         Pfeffer
  • 80 g                 Mandelkerne, gehäutet
  • 4 Scheiben      Wassermelone, (à ca. 100 g)
  • 4 Scheiben      Cantaloupe-Melone, (à ca. 60 g)
  •                         Ysop-Blüten, zum Garnieren (auf gut sortierten Wochenmärkten;

 

  • Für das Rosmarinöl Olivenöl, Rosmarinzweig und Salz in einem Topf erhitzen. Topf vom Herd nehmen. Rosmarinöl mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

  • Für den Minzquark Pfefferminzblätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Mit Quark verrühren, salzen, pfeffern und kühl stellen. Mandeln grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

  • Melonenscheiben auf dem Grill bei starker Hitze 1-2 Minuten pro Seite grillen.

  • Melone auf Tellern verteilen, mit dem Rosmarinöl beträufeln. Minzquark zugeben, mit den Mandeln bestreuen. Nach Belieben mit Ysop-Blüten garnieren.

  • Info: Ysop kann im heimischen Garten angepflanzt werden und schmeckt bitter und leicht scharf.

Thunfischtatar in Avocado

 

 

  • 1               Avocado
  • 250 g        Frisches Thunfischfilet
  • 1               Flaschentomate
  • 1 Zweig     Rosmarin
  • 1               Bio-Limette
  • 3 EL          Sojasoße
  • 1 EL          Olivenöl
  •                  Salz & Pfeffer

 

Hacken Sie die Rosmarinnadeln sehr fein, reiben dann die Schale der Limetten ab und verquirlen sie mit dem Limettensaft, der Sojasoße sowie Salz, Pfeffer, Olivenöl und Rosmarin. Schneiden Sie nun den Thunfisch in kleine Würfel.

Nun die Avocado halbieren und entsteinen. Lösen Sie mit einem Löffel das Fruchtfleisch heraus und würfeln es ebenfalls, werfen Sie die Avocado-Hälften jedoch nicht weg. Geben Sie die Avocado-Würfel dann in eine Schüssel und vermischen sie mit dem Dressing.

Waschen, entkernen und würfeln Sie die Tomate und geben sie gemeinsam mit dem Thunfisch in dieselbe Schüssel. Vermengen Sie alles sorgfältig und servieren Ihr Thunfischtatar sofort – wenn Sie möchten, direkt in den Avocado-Hälften.

Beef Tatar

Frisches Rinderfilet wird auf 1° abgekühlt und mit einem scharfen Messer abgeschabt.

So macht es, wer etwas von seinem Fach versteht!

Der Fleischwolf ist die Notlösung!

Nun je nach Geschmack fein gehackte Kapern, Sardellenfilets, Schalotten, Petersilie und Gewürzgurken hinzugeben.

Mit Meersalz, Pfeffer, Paprikapulver und Dijon- Senf würzen.

Viele schwören darauf, noch Cognac oder Wodka darunter zu mischen.

Ich ziehe es vor den Wodka eisgekühlt dazu zu trinken!

Auf frisch geröstete Baguettscheiben etwas Butter geben, darauf mindestens 2 cm. dick Tatar geben und genießen!

Wenn Sie ihren Geldbeutel schonen wollen, können Sie statt Filet auch magere Hüfte nehmen. Schmeckt beinahe gleich gut, kostet aber nur 1/3!

 

Wichtig: Tatar muß sofort nach dem Anmachen gegessen werden!!

 

Tintenfischsalat mit Sellerie und Kartoffeln

(siehe unter Salate)

Pulposalat

 

Zutaten

Oktopus (Pulpo), frischer oder gefrorener
1/4  Fenchel
2 Zehe/n Knoblauch
Lorbeerblätter
1 TL, gehäuft Meersalz, grobes
1 TL, gehäuft Pfefferkörner, weiße
1 Knolle

Zwiebel(n), in groben Stück

 

 

 

Für die Marinade:

3 EL Rotweinessig
5 EL Olivenöl, gutes, kalt gepresstes
1 TL Meersalz, grobes
1 TL, gestr. Pfeffer, frisch gemahlener, schwarzer
1 große Zwiebel(n), rote, in Ringe geschnittene
1 1/2 

Paprikaschote(n), frische, rote, gelbe und grüne

2 Stück          Tomaten

 

 

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

 

Den Pulpo ausnehmen, vom Schnabel befreien und säubern. In einen passenden Topf mit gut schließbarem Deckel das Gemüse und die Gewürze ohne Salz geben. Den gewaschenen Pulpo mit der Oberseite auf das Gemüse legen und mit dem groben Meersalz würzen. Zugedeckt im nicht vorgeheizten Ofen bei 100 °C ca. 3 Stunden oder länger im eigenen Saft garen, bis er weich ist.

Die Zutaten für die Marinade verrühren. Den gegarten Pulpo aus dem Topf nehmen und überkühlen lassen. Den Pulpo in mundgerechte Stücke schneiden, mit der Marinade gut vermischen und 1/2 Stunde ziehen lassen.

Eine schnellere Methode den Pulpo zu garen, ist die Spanische.

Der Pulpo wird in kochendes Salzwasser gegeben, 3 min. gekocht und in Eiswasser umgelegt. Das wiederholt man 3- Mal. Danach langsam köcheln lassen, bis er weich ist.

 Dauert je nach Größe 20 bis 40 min.!

Ich ziehe meine Methode vor, da der Pulpo im eigenen Saft gart und nicht ausgelaugt wird!

 

 

Schritt für Schritt Anleitung

1/4  Fenchel, 2 Zehen Knoblauch, 2 lorbeerblätter, 1 gehäufter Tl Grobes Meersalz, 1TL gehäuft Pfefferkörner, 1 Knolle Zwiebel (grob)

Den Pulpo ausnehmen, vom Schnabel befreien und säubern.  In einem passenden Topf mit gut schließbarem Deckel das Gemüse und die Gewürze ohne Salz geben Den gewaschenen Pulpo mit der Oberseite nach unten auf das Gemüse legen und mit dem groben Meersalz würzen.

Zugedeckt im NICHT vorgeheizten Ofen bei 100° ca. 3 Stunden im eigenen Saft  garen bis er weich ist. Bei einem großen Pulpo kann es auch etwas länger dauern.

Den Pulpo und das Gemüse für die Marinade in Mundgerechte Stücke schneiden.

Alles gut miteinander vermischen. Essig ,Öl, Salz und Pfeffer zugeben und 1/2 Stunde ziehen lassen.

Nehmen Sie nur guten Rotweinessig (kein Balsamiko,-die Süße passt hier nicht) und bestes Olivenöl!

In einigen Regionen werden noch frische Tomatenwürfel in den Salat gegeben,-passt sehr gut!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mayers Kochkunst